Investoren finden

Home / Investoren finden

Investoren finden – so klappt‘s

Investoren finden: Wer Gründer ist oder Unternehmer, der benötigt Kapital um sein Geschäft weiter auszubauen. In Deutschland gibt es verschiedene Möglichkeiten, um Fremdkapital zu finden. Und eine ganze Reihe davon lässt das Scoring der SCHUFA oder Creditreform vollkommen außer Acht. Wir zeigen Ihnen nachfolgend einige Grundsätze auf, worauf Unternehmen und Privatpersonen bei der Investorensuche achten sollten.

Der zeitliche Ablauf bei der Investorensuche

Investoren finden ist meistens eine langwierige Aufgabe und schwieriger als viele denken. Wie lang der zeitliche Vorlauf exakt ist, bis das Geld von der Konzepterstellung beginnend auf dem Konto eingeht, ist unter anderem auch davon abhängig, wie überzeugend das Konzept ist. Investoren legen einen großen Wert auf eine gute Geschäftsidee, hinter der ein qualifiziertes Team steht. Außerdem sollte das Vorhaben realistisch und mit einem überschaubaren Investmentbedarf umzusetzen sein.

Investoren finden | Invesstorensuche | Investoren gesuchtHinzu kommt, dass viele Unternehmen und Startups nicht all das mitbringen, was sie für alle Bereiche benötigen. Dann sind Ergänzungen erforderlich und Unterstützung durch einen Investor. In so einem Fall spricht man dann von einem Business Angel oder Angel Investor, wenn der Investor nicht nur Kapital, sondern auch Know How mitbringt. Allerdings bedeutet ein falscher Investor auch im schlimmsten Fall auch, dass das Unternehmen oder Startup vor dem Aus steht. Ein Business Angel aus demselben unternehmerischen Bereich ist also hierfür perfekt geeignet.  Im Falle eines Business Angels spricht man von „intelligentem Kapital“.  Eine Alternative zum Business Angel ist das Kapital von privaten Investoren, das zum Beispiel smava oder auxmoney anbietet.

Die Checkliste: So klappt es mit der Investorensuche

  • Welchen Ruf genießt der Investor in der Branche?
  • Hat er bereits mit anderen Unternehmen zusammengearbeitet und diese zum Erfolg geführt?
  • Kann der Investor den erforderlichen Geldbetrag aufbringen?
  • Bringt der potenzielle Investor die erforderlichen Kontakte und Erfahrungen mit?
  • Passt es auch zwischenmenschlich? Denn schließlich bleibt der Investor oft bis zu 10 Jahre an das Unternehmen gebunden.

Darum fällt die Hausbank oftmals als Kreditgeber aus

Mit den heutigen Möglichkeiten über das Internet ist die Investorensuche eine viel einfachere Angelegenheit als früher. Es gibt einige Vorteile, warum immer mehr Unternehmen, Startups und auch Privatleute einen Investoren nicht mehr über ein klassisches Bankinstrument suchen, sondern sich stattdessen dazu entscheiden, einen privaten Investoren zu wählen. Die Interessenten für einen Kredit von privat reichen von frisch gegründeten Startups und Unternehmen bis hin zu Privatpersonen, die einen Investor für die Finanzierung von privatem Wohnungseigentum suchen.

Früher kam es nicht selten vor, dass sich ein Geldgeber verspekulierte und selbst renommierte Bankhäuser ihre Kredite einfach weiter verkauften. So hatte der Kreditnehmer plötzlich einen Ansprechpartner, der im Ausland saß. Und lief dann die Zinsbindung aus, war dieser neue Kreditgeber gar nicht mehr daran interessiert, das Darlehensverhältnis aufrecht zu erhalten. Ein weiteres Problem, welches für die wachsende Beliebtheit von Krediten von Privat verantwortlich ist, ist die Kreditvergabe an Unternehmen und Selbstständige. In der Vergangenheit hatte diese Personengruppe bei der Hausbank oft genug Probleme, überhaupt einen Kredit zu erhalten.

Kredit ohne SCHUFA: Private Geldgeber als Investoren finden

Private Investoren haben andere Interessen als Bankinstitute – sie stellen andere Anforderungen an den Kreditsuchenden. Und haben oftmals auch ihr eigenes Scoring Verfahren, das auch ohne die SCHUFA bestens funktioniert. Solche privaten Investoren finden Interessenten über entsprechende Plattformen, wie beispielsweise Auxmoney oder smava. Alternativ gibt es auch noch Investmentvereinigungen, die regional etabliert sind, wie beispielsweise Venture Capitalists oder Business Angels – allerdings stehen sie ausschließlich Unternehmen zur Verfügung.

Eine Statistik zeigt, dass das Volumen der privaten oder institutionellen Investoren in Beteiligungsgesellschaften stark von der Branche abhängig ist. So wurden in der Industrieerzeugung 7.480 Mio. Euro investiert, im Handel oder bei den Konsumgütern waren es 7.480 Mio. Euro und 6.625 Mio. Euro bei Life Sciences. [i]

Investoren finden – das richtige Konzept ist entscheidend

Ein gutes Konzept und somit eine rechtzeitig und vernünftige Vorbereitung ist immer erforderlich – egal, ob es sich hierbei um private Investoren handelt oder um andere Geldgeber. Denn eine Investorensuche hat nur dann eine Chance auf Erfolg, wenn eine gute Vorplanung mit einem entsprechenden Konzept vorangegangen ist. Denn das Konzept ist die Präsentation des Vorhabens für den Investoren. Einen Investoren zu finden ist letztendlich auch immer eine Zeitfrage, daher sollte frühzeitig damit begonnen werden, und nicht erst dann, wenn das Projekt kurz vor dem Start steht. In den meisten Fällen ist es sogar sinnvoll, schon mit Entwicklung des Vorhabens parallel auf die Investorensuche zu gehen.

Investoren im Internet finden

Es gibt eine ganze Reihe von Plattformen im Internet, die sich auf die Investorensuche oder den Kredit von Privat an Privat spezialisiert haben. Eine dieser Seiten, die sich eher auf den Gewerbetreibenden spezialisiert haben ist z.B. www.investorensuche24.de. Der gewerbliche Kredit unterscheidet sich aber ganz deutlich vom Kredit für private Zwecke, mit dem sich eher www.investorenkredit.eu auseinandersetzt.

[i] http://de.statista.com/statistik/daten/studie/232968/umfrage/private-equity-investitionen-in-europa-nach-branchen/